Kein “Weiter so”.

07.09.2021

Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen hatte am vergangenen Mittwoch, den 1. 9. 2021, zu einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Motto: Kein „Weiter so“ auf dem Marktplatz in Munster eingeladen.

Bei schönstem Wetter nahmen einige interessierte Munsteraner*innen die Einladung an. Als Gäste traten auf: Detlev Schulz-Hendel (grüner Abgeordneter im niedersächsischen Landtag, Sprecher für Wirtschaft und Verkehr), Dietrich Wiedemann (Kreistags- und Ratsmitglied für die Grünen in Soltau) und Jens Grote (Landrats-Kandidat).

Dr. Hans-Peter Ludewig (1. Sprecher der Grünen, Kreisverband Heidekreis) eröffnete als Veranstalter den Abend. Er hob hervor, dass es bemerkenswert sei, in welch kurzer Zeit die engagierten Grünen in Munster es geschafft hätten, einen Ortsverband (OV) auf die Beine zu stellen. Davon stünden nun 11 Kandidat*innen am 12. September für den Stadtrat in Munster zur Wahl. Weiter sagte Dr. Ludewig: “Frauen und Männer von 22 bis 65 Jahren bilden einen durchaus repräsentativen Durchschnitt der Bevölkerung, so dass viele Belange zukünftig im Stadtrat in Munster von den Grünen berücksichtigt werden könnten. Auch ein Soldat sei unter den Kandidat*innen sowie ein Soldat in Pension. Das wäre ein deutliches Statement dafür, dass die wichtige Rolle der Bundeswehr in Munster bei den Grünen auch Beachtung fände.” 

Weiter führte Dr. Ludewig aus: “Der professionelle Auftritt im Internet sowie das Kandidaten-Faltblatt seien beeindruckend. Mit diesem Engagement, dem Mut und der Kreativität können die Grünen im Stadtrat in Munster eine ökologische, sozial gerechte und weltoffene Politik in Munster gestalten und positive Veränderungen für die Bürger*innen in Munster herbeiführen.” 

Ortsverband Munster stellt sich vor.

Der Moderator Martin Rettmer übergab das Wort danach an die drei ersten Stadtrats-Kandidat*innen des OV Munster von Bündnis 90/Die Grünen. Uta von Loh, Stefan Koszowyj und Harved Scheiger (Sprecher der Grünen in Munster sowie Kreistags-Kandidat) berichteten von ihrer persönlichen Motivation, politisch aktiv geworden zu sein sowie von Kernthemen aus ihrem Wahlprogramm.

“Wir sind bereit, für die Bürger*innen in Munster aktiv zu werden”, so Harved Scheiger. Denn die Folgen der Klimakrise treffen uns auch vor Ort, so schreibt der OV Munster in seinem Kandidat*innen Faltblatt. 

Trockenheit, sterbende Bäume, heiße Sommer, aber auch Starkregen-Ereignisse und zum Teil Überschwemmungen sind Folgen, die wir schon jetzt massiv spüren und denen wir auch in Munster begegnen müssen. Auch bei den anderen Herausforderungen der Zukunft kommt es auf wesentliche politische Entscheidungen in Munster an. Wie etwa der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs und den knappen öffentlichen Raum zugunsten des Rad- und Fußverkehrs und der Aufenthaltsqualität umzugestalten. Ebenso eine klimagerechte Energieversorgung, die Chancengerechtigkeit in der Bildung sowie die Digitalisierung im Sinne des Gemeinwohls zu gestalten.

Tenor der Vorstellung der Grünen in Munster: Ein “Weiter so” wird es im Stadtrat Munster nach der Wahl mit Bündnis 90/Die Grünen nicht geben.

Jens Grote stellt sich vor.

Als erster Gast stellte sich Jens Grote, Landrats-Kandidat, mit seinem Programm vor: “Gemeinsam mit Ihnen und Verantwortlichen im Heidekreis möchte ich nach den besten Ideen und Lösungen für den Heidekreis suchen, damit der Heidekreis auch in Zukunft lebenswert bleibt. Ich möchte Brücken bauen und zusammenführen und würde mich freuen, wenn es gelänge, eine Kultur des Miteinanders zu schaffen, damit aus Gemeinsamkeit Stärke entsteht. Nur so wird sich der Heidekreis weiter gut entwickeln können. Ich würde mich sehr über Ihre Unterstützung freuen.”

Detlev Schulz-Hendel referiert über Mobilität.

Es folgte der grüne Landtagsabgeordnete aus Hannover: Detlev Schulz-Hendel. Er vertritt in Hannover die Belange der Landkreise Heidekreis, Harburg-Land und Lüneburg. Sein Thema: Mobilität – regionale Bahnstrecken wiederbeleben und das Radwegenetz für Munsteraner*innen attraktiv und sicher machen.

“Die Mobilitätsgarantie ist das Versprechen, die Verkehrswende mit entsprechenden Angeboten für alle umzusetzen. Mobilität ist eine wesentliche Grundlage für die Teilhabe am öffentlichen Leben. Mit unserem Konzept tragen wir der demografischen Entwicklung Rechnung und sorgen für deutlich mehr Lebensqualität”, so Schulz-Hendel. Das Radwege-Netz in der Stadt Munster müsse, laut Schulz-Hendel nicht nur unbedingt verbessert werden, sondern überhaupt erst einmal gebaut werden. Es gibt in der Stadt ja kein sicheres Radwege-Konzept, obwohl es darüber bereits eine sehr aussagekräftige Online-Befragung und Auswertung (begleitet von KoRiS, Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung) Anfang 2020 in Munster gegeben hätte.

Im Ergebnis heißt es: Das Radwegenetz außerhalb der Ortslagen sei gut, innerorts müsse nachgearbeitet werden. Es fehle an besseren Radwegen, Radfahrstreifen, Schutzstreifen. 

„Munster, die Fahrradstadt der Zukunft“, heißt es im Wahlprogramm der Grünen in Munster.

Dietrich Wiedemann über den „Dritten Weg“ für gerechtere Straßenausbaubeiträge.

Abschließend referierte Dietrich Wiedemann (Ratsmitglied der Grünen in Soltau) über den “Dritten Weg” für Straßenausbaubeiträge. In einer Vernetzung mit Wiedemann haben die Munsteraner Grünen um Harved Scheiger und Stefan Koszowyj ein Konzept erarbeitet. Das Programm der Munsteraner Grünen der “Dritte Weg” zeige eine andere, eine gerechtere Alternative. Hier geht es um einen solidarischen Weg mit wiederkehrenden Beiträgen. Diese führen zu wesentlich erträglicheren Belastungen.

Durch die zwei höchst informativen Stunden führte der Moderator Martin Rettmer und den musikalischen Rahmen bespielte Tom Ludwig (Sänger der Bands “True Collins” und “Holmes & Watson”).

Der OV Munster bedankt sich bei allen Gastrednern und allen Akteur*innen recht herzlich für den Einsatz und diese gelungene Veranstaltung.

Das könnte Dich auch interessieren…

Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021

Dieses Land braucht eine Klimaregierung. Die deutlichen Zuwächse an Wählerstimmen sind ein klares Mandat, dass die...

Grün wählen. Zukunft wählen.

Grün wählen. Zukunft wählen.

Starkes Ergebnis für die Grünen in Munster bei der Stadtratswahl: 11,47% und 4 Sitze. Ein deutliches Zeichen für...

Bienen und Bauern retten.

Bienen und Bauern retten.

Das Artensterben nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an. Daher fordern wir – Bündnis der Europäischen Bürgerinitiative...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bündnis90/Die Grünen bleib auf dem Laufenden

Melde Dich an und erhalte regelmäßig Informationen rund um die Kommunalpolitik in Munster.

Du hast Dich erfolgreich angmeldet!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner